Via ferrata Gamma – Resegone

via ferrata gamma

Die via ferrata Gamma II gilt als einer der anspruchsvollsten Klettersteige Europas: steile, überhängende, trittlose und ausgesetzte Routenführung mit traumhaftem Blick auf den Comer See in der italienischen Lombardei.

Start der Tour ist die Bergstation der Funivia del Pizzo d’Erna bei Lecco am Comer See.  Über den Normalweg zum Resegone geht’s am Crocifisso (Kreuz) etwas versteckt nach oben zum Einstieg des Klettersteigs. Die Route des Gamma  ist durchgehend mit Ketten gesichert und die Schlüsselstellen wurden kürzlich mit Tritteisen und Griffen etwas entschärft. Trotzdem bahnt sich die ferrata äusserst kräfteraubend ihren Weg auf den Dente del Resegone.

Nach einer gemütlichen Rast auf dem Gipfel mit Blick zum Lago di Como geht’s über den Sentiero Villa zurück zum Ausgangspunkt.

Schwierigkeitsgrad: sehr schwierig, Gesamtgehzeit ca. 5 Stunden, der Höhenunterschied beträgt ca. 550m.

Wer Zeit (und Kraft…) hat, kann die Tour ausserdem noch mit der Ferrata Gamma I verbinden, über die man von der Talstation der Funivia Pizzo d’Erna über stolze 22 (!) Leitern in 2 1/2 Stunden zur Bergstation gelangen kann.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Via ferrata Gamma – Resegone

  1. Michael

    Hallo, die Gamma 2 ist schon ganz schön deftig. Genau dort wo du das Photo gemacht hast befindet sich unterhalb der kleine Rastplatz. Hätte mir beim Anblick dieser Schlüsselstelle beinahe in die Hose gemacht … Wenn man dann aber in der Wand hängt ist das alles halb so schlimm 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s