Reinhard Schiestl Klettersteig Oetztal

schiessl-klettersteig-oetztal

Dieser relativ neue Klettersteig bei Längefeld im Ötztal ist nach dem bekannten Tiroler Kletterer und Volksschullehrer Reinhard Schiestl benannt, welcher vor einigen Jahren bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Der Klettersteig gilt als „kurz und knackig“, zeichnet sich durch zahlreiche „luftige“ Passagen aus und bietet dank seiner kühnen Linienführung traumhafte Tiefblicke ins Tal.

Startpunkt der Ferrata ist der kleine Parkplatz an der Ortstafel „Astlehn“ am südlichen Ortsende von Längefeld in Tirol. Über eine beinahe senkrechte Granitwand geht’s über 200 Höhenmeter nach oben. Der Klettersteig ist durchgehend bestens gesichert, die Armkraft ist jedoch von Anfang an gefordert.

Trotz der Anspannung lässt sich der spektakuläre Ausblick über die Ötztaler Bergwelt zu jeder Zeit geniessen. Endpunkt des Klettersteigs ist der Weiler Burgstein, hier geht’s  über den Wiesenweg nach links zum Wanderweg Oberlängenfeld und hinunter zum Ausgangspunkt am Parkplatz von Astlehn.

Schwierigkeitsgrad: schwierig, Gesamtgehzeit ca. 3 Stunden, der Höhenunterschied beträgt ca. 250m.

Advertisements

2 Gedanken zu “Reinhard Schiestl Klettersteig Oetztal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s