Fassa Kaiserjägersteig

Kaiserjägersteig Fassa

Etwas kürzere, aber recht anstrengende via ferrata auf den Col Ombert im Valle San Nicolò im Fassatal. Über Pozzo di Fassa gehts mit dem Auto zum grossen Parkplatz bei Sauch. Von hier aus zu Fuss zur Baita alle Cascate und hinauf zum Rifugio Passo San Nicolo zum Einstieg in den 1915 angelegten Kaiserjägersteig.

Die ferrata beginnt steil, anspruchsvoll und ausgesetzt, der Einstiegskamin ist ausserdem extrem Steinschlaggefährdet. Nach dem ersten Drittel wird die Route wesentlich einfacher und führt unter einer  überhängenden und durch eine kurze senkrechte Wand bis zum Ausstieg unterhalb des Gipfelkreuzes des 2670 m hohen Col Ombert.

Der Abstieg erfolgt über den Passo Pascé, vobei an alten Kriegsstellungen zurück zum Ausgangspunkt in Sauch.

Schwierigkeitsgrad: Schwer, Gesamtgehzeit ca. 6 Stunden, davon jedoch nur 1 1/2 Stunden Klettersteig. Der Höhenunterschied zwischen Sauch und dem Gipfel des Col Ombert beträgt 950 Meter.

Übrigens, wem die 6 Stunden nicht ausreichen, der kann die Tour auch um gute 2 Stunden verlängern, in dem er von Sauch sofort über den Fortsweg nach links zu den Almhütten der Majonade und über (Achtung!!!) extrem unwegsames Gelände zum Sentiero attrezzato Lino Pederiva am Bergrücken gelangt, welcher ebenfalls zum Passo San Nicolò führt.

About these ads
Dieser Beitrag wurde unter Dolomiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s